„Zwischen Tieren, Werkzeug und Holzspänen“

 

Am 18. Mai 2003 veranstaltete der Musikverein Waltershofen ein Benefizkonzert in der katholischen St. Peter und Pauls Kirche in Waltershofen. Der Gewinn aus diesem Abend kam ausschließlich einer Projektpartnerschaft des bischöflichen Hilfswerk MISEREOR e.V. zugunsten.

 

Mit wenig Aufwand gelang es dem Musikverein Waltershofen, eine beträchtliche Summe dem Projekt „Zwischen Tieren, Werkzeug und Holzspänen“ für die Betreuung und Ausbildung von Straßenkindern in Dodoma, Tansania übergeben zu können.

Ein Repertoir an gut ausgewählten Stücken überzeugte die Bevölkerung von dem Engagement des Musikvereins für dieses Projekt und ließ eine überzeugende Summe entstehen, die jede Vorstellung übertraf.

Mit dem Gewinn aus Getränke- und Kuchenverkauf nach dem Konzert auf dem Kirchplatz und den großzügigen Spenden der Bevölkerung konnte der Musikverein stolze 1100,- € für das Projekt an Herrn Pfarrer Huber überreichen, der die Summe an das Hilfswerk MISEREOR weiterleitete.

Auch der Hauptgeschäftsführer Prof. Josef Sayer des MISEREOR Hilfswerk bedankte sich umgehend für die „praktizierte Solidarität mit den Straßenkindern in Tansania“.

Das Straßenkinderzentrum TEGEMEO ermöglicht Kindern und Jugendlichen, die kein anderes Zuhause als die Straße haben, an Schulungs- und handwerklichen Ausbildungsprogrammen teilzunehmen. Somit wird vor allem eine gesellschaftliche Wiedereingliederung der Kinder erlangt, damit diese die Möglichkeit bekommen, in ihre Dorfgemeinschaften und in ihre Familien zurückzukehren.

 

Der Musikverein kann sehr stolz sein, nicht nur einen großartigen Erlös für MISEREOR erbracht zu haben, sondern auch ein Bewusstsein geschaffen zu haben, Gemeinschaft zu fördern. Möge es auch noch vielen anderen Vereinen und Gruppen gelingen, die Herzen der Bevölkerung für ein noch größeres Solidaritätsbewusstsein zu bewegen.